Kredit in der Probezeit

Bei my-kredit können Sie Ihren Kredit auch in der Probezeit beantragen

Egal ob neuer Job oder endlich raus aus der Arbeitslosigkeit, wer sich Beruflich verändert, möchte sich auch etwas gönnen oder muss wichtige Anschaffungen tätigen. Bei den meisten Kreditanbietern ist es eine Voraussetzung dass sich der Kreditnehmer nicht mehr in der Probezeit befindet. Bestimmte Käufe können aber nicht warten, sei es ein neues Auto oder der Umzug zur neuen Arbeitsstelle.

In Deutschland gibt es zwar keine gesetzliche Vorschrift dass ein neues Arbeitsverhältnis mit einer Probezeit begonnen werden muss, in der Regel beträgt sie jedoch 6 Monate. In dieser Zeit besteht eine gesetzliche Kündigungsfrist von nur 2 Wochen. Aus diesem Grund verwähren die meisten Kreditgeber einen Kredit während der Probezeit.

Mit dem my-kredit Ratenkredit bekommen Arbeitnehmer auch einen Kredit, wenn sie bei ihrem Arbeitgeber noch "auf Bewährung" eingestellt sind.

Kredit in der Probezeit:
  • Kreditanfrage 100% kostenlos und unverbindlich
  • keine Bearbeitungsgebühren
  • Sonderrückzahlungen möglich
  • Kreditsumme 500 - 25.000€
  • Laufzeit 6 - 120 Monate
  • ab 4,9% eff. Jahreszins*
  • Bescheid innerhalb von 24h per E-Mail
  • Kreditangebot und Vertrag sofort per E-Mail oder auf Wunsch per Post
* Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 5,8% p.a. fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins 5,99%, Nettokreditbetrag 2.500 EUR, Vertragslaufzeit 48 Monate, Gesamtbetrag 2.815,68 EUR, monatliche Rate 58,66 EUR.

Weitere Informationen zur Probezeit

Die übliche Probezeit dient nicht nur dem Arbeitgeber

Auch Arbeitnehmern bietet sich die Möglichkeit, die aufgenommene Tätigkeit mit einer Frist von 2 Wochen zu kündigen. Entspricht die Arbeit nicht den Vorstellungen oder meldet sich noch ein interessanterer Arbeitgeber aus anderen Bewerbungen, hat der Arbeitnehmer somit die Möglichkeit, kurzfristig die neu aufgenommene Arbeit aufzukündigen.

Probezeiten von mehr als 6 Monaten

Können zwar vereinbart werden, haben jedoch keine Auswirkung auf den Kündigungsschutz. Bis zu 9 Monate Probezeit können im Arbeitsvertrag festgelegt werden. Das ist meist jedoch nur bei besonders anspruchsvollen Aufgabenbereichen der Fall. Die Kündigungsfrist nach 6 Monaten Betriebszugehörigkeit beträgt 4 Wochen.

Probezeit in der Schwangerschaft

Schwangere genießen bereits während der Probezeit den besonderen Kündigungsschutz durch das Mutterschutzgesetz. Das erhöht unter Umständen auch die Bonität bei einem Kredit in der Probezeit.

Verlängerung der Probezeit

Befindet sich der Arbeitnehmer noch in der Probezeit, kann diese durch den Arbeitgeber (jedoch nur mit der Zustimmung des AN) verlängert werden. Ist die im Arbeitsvertrag festgelegte Frist für eine Probezeit bereits verstrichen, gilt für beide Seiten die gesetzlich festgelegte Kündigungsfrist und eine Probezeit kann nicht mehr verlängert werden.